Nachruf Univ.-Prof. Dr. med. Duska Dragun

30.12.2020: Der wissenschaftliche Beirat trauert um Univ.-Prof. Dr. med. Duska Dragun

Am 28.12.2020 ist Univ.-Prof. Dr. med. Duska Dragun im Alter von 51 Jahren nach langer und schwerer Krankheit verstorben.

Prof. Dragun hat nach ihrem Medizinstudium in Zagreb an der Franz Volhard-Klinik in Berlin Buch promoviert. Anschließend komplettierte sie ihre klinische Ausbildung am Campus Charité Mitte und war danach zunächst in Mitte und anschließend am Campus Virchow-Klinikum als Oberärztin tätig. 2002 wurde sie auf eine Juniorprofessur an der Charité berufen und 2007 auf eine W2-Professur für Nephrologie mit Schwerpunkt experimentelle Transplantationsmedizin. Nach der Gründung der Berlin Institute of Health (BIH) baute sie dort einen eigenständigen Bereich der Nachwuchsförderung auf. Seit 2011 leitete Frau Prof. Dragun das gemeinsame Clinician Scientist Programm von Charité und BIH und war seit 2017 Direktorin der Biomedical Innovation Academy des BIH.

Prof. Dragun hat sich auf vielfältige Weise um die Nephrologie verdient gemacht und erhielt zahlreiche Stipendien, Forschungspreise und Auszeichnungen.

Prof. Dragun war Gründungsmitglied des Beirats von transplant campus und hat die Entwicklung des Portals mitgeprägt, ganz im Sinne ihres umfassenden Engagements zur medizinisch-wissenschaftlichen Nachwuchsförderung.

Mit Prof. Dragun hat die deutsche Transplantationsmedizin eine herausragende Forscherpersönlichkeit verloren.

Den Angehörigen und Hinterbliebenen gelten unsere herzliche Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl.

 

gez.

für den wissenschaftlichen Beirat

Klemens Budde, Berlin
Michael Fischereder, München