transplant campus - nephro spezial

Adhärenz nach Nierentransplantationen

Die aktuelle nephrospezial-Ausgabe widmet sich dem Thema Adhärenz bei nierentransplantierten Patienten. Warum nehmen manche Patienen ihre Immunsuppressiva nicht regelmäßig ein und wie kann man die Adhärenz verbessern? Außerdem stellen wir Ihnen zum Thema renale Anämie aktuelle Head-to-Head-Studien zu kurz- bzw. langwirksamen ESAs sowie zu Prolyl-Hydroxylase-Inhibitoren vor.

Weiterlesen

Weitere Ausgaben

transplant campus - Dossier

CMV-spezifisches Hyperimmunglobulin (CMVIG) nach solider Organtransplantation

CMV-Hyperimmunglobulin (CMVIG) ist hochkonzentriertes humanes polyklonales Hyperimmunglobulin, das spezifisch und gezielt gegen CMV gerichtet ist. Es wird bei asymptomatischen Patienten ergänzend zu Virostatika in der Prophylaxe sowie der präemptiven Therapie von CMV-Infektionen eingesetzt. CMVIG wird neben der direkten antiviralen Aktivität auch mit immunmodulatorischen Effekten in Verbindung gebracht.

Weiterlesen

Weitere Ausgaben

Aktuelles aus der Transplantationsmedizin

Anfang des Jahres wurde in den USA einem Patienten mit terminaler Herzinsuffizienz zum ersten Mal weltweit ein genmodifiziertes Schweineherz transplantiert. Zwei Monate danach verstarb er. Im New England Journal of Medicine veröffentlichten der beteiligte Chirurg und sein Team jetzt erste Details zu dem Fall. Dabei wurde eines klar: Es gab keine Anzeichen für eine Abstoßung.

Weiterlesen

Was berichten die Publikums- und Fachmedien derzeit über die Themen Organspende und Organtransplantation, welche spannenden Veröffentlichungen und Pressemitteilungen gibt es? Hier finden Sie eine Auswahl aktueller Meldungen.

Weiterlesen

Eine kurzzeitige Modifikation der immunsuppressiven Therapie bei nierentransplantierten Patienten kann zu einer verbesserten Immunität nach SARS-CoV2-Impfung führen. Dr. Eva Schrezenmeier und Dr. Arne Sattler stellen die Ergebnisse einer aktuellen Studie aus JCI Insight vor.

Weiterlesen

Einem multidisziplinären Zürcher Forschungsteam ist in einem Heilversuch eine Weltpremiere gelungen: Es behandelte eine ursprünglich geschädigte Spenderleber drei Tage lang mittels einer normothermen Ex-vivo-Perfusion und setzte das erholte Organ danach einem krebskranken Patienten ein. Ein Jahr später ist der Patient wohlauf.

Weiterlesen

Vor kurzem stimmte die Schweiz bei der Organspende für den Wechsel von der bisherigen Zustimmungslösung zu einer erweiterten Widerspruchslösung. Für die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. sollte diese Entscheidung Vorbildcharakter für Deutschland haben.

Weiterlesen

Eine Originalarbeit im New England Journal of Medicine beschreibt zwei Fälle einer erfolgreichen Xenotransplantation von genetisch modifizierten Schweinenieren in hirntote Patienten. Die xenotransplantierten Nieren produzierten während der beiden Experimente kontinuierlich Urin und zeigten keine Zeichen einer Abstoßungsreaktion.

Weiterlesen

Patienten mit einem stark geschwächtem Immunsystem - wie Organtransplantierte unter Immunsuppression - haben häufig ein erhöhtes Risiko für schwere COVID-19-Verläufe und ein unzureichendes Impfansprechen. Für manche dieser vulnerablen Patienten kann laut der aktuellen S1-Leitlinie eine Prä-Expositionsprophylaxe mit SARS-CoV-2 neutralisierenden monoklonalen Antikörpern sinnvoll sein.

Weiterlesen

Der 57-jährige Mann, dem weltweit zum ersten Mal ein genetisch verändertes Schweineherz transplantiert wurde, war mit einem porcinen Cytomegalievirus infiziert.

Weiterlesen

Eine Organspende ist laut Empfehlungen der Bundesärztekammer in Ausnahmefällen auch bei positivem SARS-CoV-2-Befund des potenziellen Spenders möglich. Allerdings sollten verschiedene Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden.

Weiterlesen

Die thoraxchirurgische Fachgesellschaft hat ihre zweite bundesweite Organspende-Kampagne „Lebensmotor“ gestartet. Als provokantes Motiv dient ein Motor in Herzform.

Weiterlesen

Weitere Highlights aus der Transplantationsmedizin

Auf transplant campus finden Sie weitere aktuelle und spannende Beiträge zur Nierentransplantation, Lebertransplantation, Herztransplantation oder Lungentransplantation. Hier gelangen Sie zu einer Übersicht interessanter Highlights aus der Transplantationsmedizin.

Ausgewählte Beiträge rund um die Transplantationsmedizin

Transition nierentransplantierter Patienten (Prof. Dr. Lars Pape)

Nach einer Nierentransplantation sollte die Überleitung junger Patienten von der Pädiatrie in die Erwachsenenmedizin frühzeitig und gewissenhaft geplant werden. Worauf Nephrologen achten sollten und welche Transitionsprogramme ihnen Unterstützung bieten, erfahren Sie von Prof. Dr. med. Lars Pape.

Weiterlesen

Impfungen vor und nach Nierentransplantation (Prof. Dr. Burkhard Tönshoff)

Die Prävention von viralen und bakteriellen Infektionen, die durch Impfungen vermeidbar wären, ist gerade bei Transplantierten und Transplantations-Kandidaten eine wichtige Aufgabe. Was ist in Hinblick auf den Impfschutz vor und nach einer geplanten Transplantation zu beachten? Welche Impfungen können wann verabreicht werden? Dazu spricht Prof. Dr. Burkhard Tönshoff im Interview.

Weiterlesen

Antikörpervermittelte Abstoßungsreaktionen nach Transplantation – Aktueller Stand (Prof. Dr. Duska Dragun)

Prof. Dr. Duska Dragun berichtet in einem Foliensatz vom derzeitigen State of the art beim Thema antikörpervermittelte Abstoßungsreaktionen nach Organtransplantation.

Weiterlesen

HIV-Infektion und Lebertransplantation (Dr. P. Haber, PD Dr. D. Eurich, Prof. Dr. J. Pratschke und PD Dr. M. Schmelzle)

HIV-infizierte Patienten haben ein erhöhtes Risiko für Lebererkrankungen und es besteht ein wachsender Bedarf für die Lebertransplantation in dieser Patientengruppe. Vor diesem Hintergrund gehen Dr. Philipp Haber,  PD Dr. Dennis Eurich, Prof. Dr. Johann Pratschke und PD Dr. Moritz Schmelzle auf zahlreiche Aspekte der Lebertransplantation bei HIV-Infektion ein, wie Hepatotoxizität bei HIV, Koinfektionen mit Hepatitis C, Voraussetzungen für eine Lebertransplantation, postoperative Immunsuppression.

Weiterlesen

Allogene Inseltransplantation bei Diabetes mellitus Typ 1 - Aktueller Stand (PD Dr. Barbara Ludwig)

Die Inseltransplantation ist eine Therapieoption für eine Gruppe von Patienten mit Typ 1 Diabetes mellitus, die trotz optimaler Insulintherapie nicht befriedigend behandelbar sind und unter häufigen und schwer kontrollierbaren Hypoglykämien leiden. PD Dr. Barbara Ludwig gibt eine Übersicht über das Therapieverfahren der Inseltransplantation , das am Universitätsklinikum Dresden durchgeführt wird.

Weiterlesen

Gebärmuttertransplantation in Deutschland (Prof. Dr. Sara Brucker)

Im Jahr 2016 wurde am Uniklinikum Tübingen die erste Uterustransplantation in Deutschland durchgeführt. Im transplant-campus-Interview berichtet Prof. Dr. Sara Brucker über das Verfahren der Gebärmuttertransplantation und die bisherigen Erfahrungen damit.

Weiterlesen

Transplantation Hepatitis-C-infizierter Organe in HCV-negative Empfänger (Prof. Dr. Klemens Budde)

Eine Gruppe deutscher Transplantationsmediziner berichtet von der Heilung einer Hepatitis C (HCV)-Infektion nach akzidenteller Übertragung von einer Spenderin auf fünf verschiedene HCV-negative Transplantatempfänger. Prof. Dr. Klemens Budde fasst die wichtigsten Daten zusammen.

Weiterlesen

Cardiac Allocation Score: Binnendifferenzierung bei High Urgency (Uwe Schulz)

Derzeit wird ein neues deutsches Allokationssystem für Spenderherzen entwickelt, der Cardiac Allocation Score. Uwe Schulz erläutert die geplante Richtlinienänderung bei Herztransplantation, die zum einem die Situation der Patienten mit VAD (Ventricular Assist Device) abbildet und eine Binnendifferenzierung von Patienten auf der High-Urgency (HU)-Liste erlaubt.

Weiterlesen

Langzeitrisiko von Lebendnierenspendern (Prof. Dr. Klemens Budde)

In den letzten Jahren kamen einige Bedenken zur Langzeitsicherheit von Lebendnierenspendern auf. Ein Review und Positionspapier der ERA-EDTA DESCARTES-Arbeitsgruppe fasst die aktuelle Literatur zum Langzeitrisiko für eine terminale Niereninsuffizienz und zum Sterberisiko nach einer Lebendnierenspende kritisch zusammen. Prof. Dr. Klemens Budde stellt die Inhalte des Positionspapiers kurz vor.

Weiterlesen

Auswirkungen, Folgen und Therapie von Adipositas im Bereich der Nierentransplantation und Lebertransplantation (PD Dr. Undine Gerlach-Runge, Dr. Tomasz Dziodzio, Berlin)

Adipositas ist zu einer globalen Pandemie geworden und betrifft auch Patienten vor und nach einer Nierentransplantation und Lebertransplantation. PD Dr. med. Undine A. Gerlach-Runge und Dr. med. Tomasz Dziodzio beschreiben, welche Auswirkungen die Adipositas auf das Transplantatergebnis haben kann, und gehen auf die Rolle der bariatrischen Chirurgie bei nieren- und lebertransplantierten Patienten ein.

Weiterlesen