transplant campus - nephro spezial

Adhärenz nach Nierentransplantationen

Die aktuelle nephrospezial-Ausgabe widmet sich dem Thema Adhärenz bei nierentransplantierten Patienten. Warum nehmen manche Patienen ihre Immunsuppressiva nicht regelmäßig ein und wie kann man die Adhärenz verbessern? Außerdem stellen wir Ihnen zum Thema renale Anämie aktuelle Head-to-Head-Studien zu kurz- bzw. langwirksamen ESAs sowie zu Prolyl-Hydroxylase-Inhibitoren vor.

Weiterlesen

Weitere Ausgaben

transplant campus - Dossier

CMV-spezifisches Hyperimmunglobulin (CMVIG) nach solider Organtransplantation

CMV-Hyperimmunglobulin (CMVIG) ist hochkonzentriertes humanes polyklonales Hyperimmunglobulin, das spezifisch und gezielt gegen CMV gerichtet ist. Es wird bei asymptomatischen Patienten ergänzend zu Virostatika in der Prophylaxe sowie der präemptiven Therapie von CMV-Infektionen eingesetzt. CMVIG wird neben der direkten antiviralen Aktivität auch mit immunmodulatorischen Effekten in Verbindung gebracht.

Weiterlesen

Weitere Ausgaben

Aktuelles aus der Transplantationsmedizin

Der 57-jährige Mann, dem weltweit zum ersten Mal ein genetisch verändertes Schweineherz transplantiert wurde, war mit einem porcinen Cytomegalievirus infiziert.

Weiterlesen

Eine Organspende ist laut Empfehlungen der Bundesärztekammer in Ausnahmefällen auch bei positivem SARS-CoV-2-Befund des potenziellen Spenders möglich. Allerdings sollten verschiedene Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden.

Weiterlesen

Die thoraxchirurgische Fachgesellschaft hat ihre zweite bundesweite Organspende-Kampagne „Lebensmotor“ gestartet. Als provokantes Motiv dient ein Motor in Herzform.

Weiterlesen

Eine aktuelle Studie in Kidney International beschäftigt sich mit der spenderspezifischen zellfreien DNA als Indikator für die Nierengesundheit nach einer Nierentransplantation. Diese könnte als prognostischer Biomarker eine zunehmende Rolle bei der Überwachung von Nierentransplantaten im klinischen Alltag spielen.

Weiterlesen

Was schreiben die Publikums- und Fachmedien im Moment zum Thema Organspende und Organtransplantation, welche spannenden Veröffentlichungen und Pressemitteilungen gibt es? Lesen Sie hier eine Auswahl neuester Meldungen.

Weiterlesen

Mit neuartigen Zelltherapien kann eine Toleranz gegenüber dem transplantierten Organ erzeugt werden – mit dem Ziel, die immunsuppressive Therapie dauerhaft zu verringern oder sogar ganz abzubauen. Die Gabe von regulatorischen T-Zellen oder von modifizierten Immunzellen (MIC) sind dabei vielversprechende Ansätze, die derzeit intensiv erforscht werden. Prof. Dr. Christian Morath gibt einen Überblick über die Hintergründe und aktuellen Entwicklungen im Bereich der neuen Zelltherapien.

Weiterlesen

Die aktualisierte Richtlinie berücksichtigt technische Fortschritte bei ventrikulären Herzunterstützungssystemen und totalen Kunstherzen und die damit verbundene Reduktion der geräteassoziierten Morbidität und Mortalität. Außerdem wurden die HU-Kriterien für Nicht-dMCS-Patienten mit angeborenem Herzfehler, restriktiver und obstruktiver Kardiomyopathie oder isolierter kardialer Amyloidose präzisiert. Uwe Schulz stellt die Neuerungen vor und diskutiert, was dies für die HU-Listung bedeutet.

Weiterlesen

Aus A mach 0: Nach diesem Prinzip haben Forscher in einer Proof-of-Concept-Studie gezeigt, dass man mit Hilfe von Enzymen die Blutgruppen von Spenderlungen ändern kann.

Weiterlesen

Der 57-jährige Mann, dem weltweit zum ersten Mal ein genetisch verändertes Schweineherz transplantiert wurde, ist zwei Monate nach der Xenotransplantation verstorben.

Weiterlesen

Das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) hat eine Transplantationskohorte gegründet, in der umfassende Daten und Biomaterialien von transplantierten Patienten in ganz Deutschland gesammelt werden. Die Daten können als Grundlage für wissenschaftliche Studien im Problembereich „Infektionen nach Transplantation“ genutzt werden. Dr. Daniela Schindler, Koordinatorin der Kohorte, berichtet über deren Struktur und Ziele.

Weiterlesen

Weitere Highlights aus der Transplantationsmedizin

Auf transplant campus finden Sie weitere aktuelle und spannende Beiträge zur Nierentransplantation, Lebertransplantation, Herztransplantation oder Lungentransplantation. Hier gelangen Sie zu einer Übersicht interessanter Highlights aus der Transplantationsmedizin.

Ausgewählte Beiträge rund um die Transplantationsmedizin

Transition nierentransplantierter Patienten (Prof. Dr. Lars Pape)

Nach einer Nierentransplantation sollte die Überleitung junger Patienten von der Pädiatrie in die Erwachsenenmedizin frühzeitig und gewissenhaft geplant werden. Worauf Nephrologen achten sollten und welche Transitionsprogramme ihnen Unterstützung bieten, erfahren Sie von Prof. Dr. med. Lars Pape.

Weiterlesen

Impfungen vor und nach Nierentransplantation (Prof. Dr. Burkhard Tönshoff)

Die Prävention von viralen und bakteriellen Infektionen, die durch Impfungen vermeidbar wären, ist gerade bei Transplantierten und Transplantations-Kandidaten eine wichtige Aufgabe. Was ist in Hinblick auf den Impfschutz vor und nach einer geplanten Transplantation zu beachten? Welche Impfungen können wann verabreicht werden? Dazu spricht Prof. Dr. Burkhard Tönshoff im Interview.

Weiterlesen

Antikörpervermittelte Abstoßungsreaktionen nach Transplantation – Aktueller Stand (Prof. Dr. Duska Dragun)

Prof. Dr. Duska Dragun berichtet in einem Foliensatz vom derzeitigen State of the art beim Thema antikörpervermittelte Abstoßungsreaktionen nach Organtransplantation.

Weiterlesen

HIV-Infektion und Lebertransplantation (Dr. P. Haber, PD Dr. D. Eurich, Prof. Dr. J. Pratschke und PD Dr. M. Schmelzle)

HIV-infizierte Patienten haben ein erhöhtes Risiko für Lebererkrankungen und es besteht ein wachsender Bedarf für die Lebertransplantation in dieser Patientengruppe. Vor diesem Hintergrund gehen Dr. Philipp Haber,  PD Dr. Dennis Eurich, Prof. Dr. Johann Pratschke und PD Dr. Moritz Schmelzle auf zahlreiche Aspekte der Lebertransplantation bei HIV-Infektion ein, wie Hepatotoxizität bei HIV, Koinfektionen mit Hepatitis C, Voraussetzungen für eine Lebertransplantation, postoperative Immunsuppression.

Weiterlesen

Allogene Inseltransplantation bei Diabetes mellitus Typ 1 - Aktueller Stand (PD Dr. Barbara Ludwig)

Die Inseltransplantation ist eine Therapieoption für eine Gruppe von Patienten mit Typ 1 Diabetes mellitus, die trotz optimaler Insulintherapie nicht befriedigend behandelbar sind und unter häufigen und schwer kontrollierbaren Hypoglykämien leiden. PD Dr. Barbara Ludwig gibt eine Übersicht über das Therapieverfahren der Inseltransplantation , das am Universitätsklinikum Dresden durchgeführt wird.

Weiterlesen

Gebärmuttertransplantation in Deutschland (Prof. Dr. Sara Brucker)

Im Jahr 2016 wurde am Uniklinikum Tübingen die erste Uterustransplantation in Deutschland durchgeführt. Im transplant-campus-Interview berichtet Prof. Dr. Sara Brucker über das Verfahren der Gebärmuttertransplantation und die bisherigen Erfahrungen damit.

Weiterlesen

Transplantation Hepatitis-C-infizierter Organe in HCV-negative Empfänger (Prof. Dr. Klemens Budde)

Eine Gruppe deutscher Transplantationsmediziner berichtet von der Heilung einer Hepatitis C (HCV)-Infektion nach akzidenteller Übertragung von einer Spenderin auf fünf verschiedene HCV-negative Transplantatempfänger. Prof. Dr. Klemens Budde fasst die wichtigsten Daten zusammen.

Weiterlesen

Cardiac Allocation Score: Binnendifferenzierung bei High Urgency (Uwe Schulz)

Derzeit wird ein neues deutsches Allokationssystem für Spenderherzen entwickelt, der Cardiac Allocation Score. Uwe Schulz erläutert die geplante Richtlinienänderung bei Herztransplantation, die zum einem die Situation der Patienten mit VAD (Ventricular Assist Device) abbildet und eine Binnendifferenzierung von Patienten auf der High-Urgency (HU)-Liste erlaubt.

Weiterlesen

Langzeitrisiko von Lebendnierenspendern (Prof. Dr. Klemens Budde)

In den letzten Jahren kamen einige Bedenken zur Langzeitsicherheit von Lebendnierenspendern auf. Ein Review und Positionspapier der ERA-EDTA DESCARTES-Arbeitsgruppe fasst die aktuelle Literatur zum Langzeitrisiko für eine terminale Niereninsuffizienz und zum Sterberisiko nach einer Lebendnierenspende kritisch zusammen. Prof. Dr. Klemens Budde stellt die Inhalte des Positionspapiers kurz vor.

Weiterlesen

Auswirkungen, Folgen und Therapie von Adipositas im Bereich der Nierentransplantation und Lebertransplantation (PD Dr. Undine Gerlach-Runge, Dr. Tomasz Dziodzio, Berlin)

Adipositas ist zu einer globalen Pandemie geworden und betrifft auch Patienten vor und nach einer Nierentransplantation und Lebertransplantation. PD Dr. med. Undine A. Gerlach-Runge und Dr. med. Tomasz Dziodzio beschreiben, welche Auswirkungen die Adipositas auf das Transplantatergebnis haben kann, und gehen auf die Rolle der bariatrischen Chirurgie bei nieren- und lebertransplantierten Patienten ein.

Weiterlesen