Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM), die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie (DGfN), die Deutsche Transplantationsgesellschaft (DTG) und der Bundesverband Niere e.V. (BN e.V.) sehen in der Einführung der Mindestmengenregelungen in der Transplantationsmedizin einen Schritt in Richtung ‚Zwangsökonomisierung‘. Die nötige wissenschaftliche Evidenz fehlt nach wie vor. Die medizinischen Fachgesellschaften sowie der Patientenverband befürchen nun eine schlechtere Patientenversorgung.

Weiterlesen

In Kliniken, in denen häufiger Nieren transplantiert werden, sind laut einem aktuellen Bericht des Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) die Überlebenschancen größer. Allerdings ist die Evidenzlage dafür niedrig.

Weiterlesen

Eine retrospektive Langzeit-Analyse über 15 Jahre aus Hannover untersucht, wie die Art der präoperativen Dialyse das Langzeit-Ergebnis nach der Nierentransplantation beeinflusst. Patienten, die vor der Nierentransplantation eine Peritonealdialyse erhielten, zeigten bessere Ergebnisse im Vergleich zu Patienten mit Hämodialyse.

Weiterlesen

Neue Daten über maligne Erkrankungen bei terminaler Niereninsuffizienz und neue diagnostische und therapeutische Möglichkeiten sollten dazu veranlassen, die derzeitige Praxis der Wartezeit nach malignen Erkrankungen vor einer Nierentransplantation zu überdenken. Dafür plädiert ein aktuelles Statement, dessen Eckpunkte Prof. Dr. Klemens Budde vorstellt.

Weiterlesen

Trotz aller Fortschritte in der Transplantationsmedizin wird deren Erfolg durch den zunehmenden Organmangel geschmälert. Die Schaffung transplantierbarer Organe mittels Tissue Engineering, also der biotechnologischen Herstellung komplexer Gewebestrukturen, stellt vor diesem Hintergrund eine mögliche Alternative dar. Eriselda Keshi und Prof. Igor M. Sauer geben einen Überblick über die technischen Methoden und den aktuellen Stand des 3D-Drucks von Organen und Geweben.

Weiterlesen

Die digitale Plattform MACCS ermöglicht eine bessere und zeitgemäße Kommunikation und Dokumentation in der komplexen Versorgung chronisch kranker Patienten im häuslichen Umfeld. Das Konzept wurde prototypisch für nierentransplantierte Patienten entwickelt und wird jetzt weltweit erstmalig routinemäßig für das Home-Monitoring der nierentransplantierten Patienten verwendet. Dr. Düttmann-Rehnolt und Prof. Budde geben ein Update zu den aktuellen Entwicklungen des Projekts.

Weiterlesen

Transplantationsmediziner aus ganz Deutschland trafen sich beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Transplantationsmedizin in Hannover. Die transplant-campus-Redaktion war vor Ort und hat zahlreiche Sessions besucht. Finden Sie hier eine kurze Zusammenfassung interessanter Vorträge. Erfahren Sie mehr zur Maschinenperfusion der Niere, Entwicklung einer Leberfibrose bei Klasse-II-DSA, Split-Leber-Transplantation und zur Dynamik einer pulmonalen Hypertonie vor Lungentransplantation.

Weiterlesen

Regelmäßige Bewegung kann dazu beitragen, chronische Erkrankungen zu verhindern und den Erfolg einer Transplantation zu sichern. Das belegen Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover in mehreren Studien.

Weiterlesen

Prof. Dr. med. Oliver Witzke beschreibt einen Fall von „early onset“ Cytomegalievirus (CMV)-Erkrankung und gibt einen Überblick zu „late onset“ CMV.

Weiterlesen

Wenn Testdaten und klinische Symptome nicht zusammen passen: Prof. Dr. Nina Babel stellt die Virusdiagnostik und -therapie bei einer Patienten mit CMV-Reaktivierung und BKV-Ko-Infektion vor.

Weiterlesen

Eine aktive Immunisierung mit Lebendimpfstoffen ist nach einer Transplantation in der Regel kontraindiziert. Doch wie geht man im Einzelfall bei einer akuten Exposition vor, zum Beispiel bei einem Masern-Ausbruch? Diskutieren Sie das Pro & Contra der aktiven Immunisierung nach Impfung. Von Prof. Dr. med. Burkhard Tönshoff.

Weiterlesen

Ergebnisse u. a. der ZEUS- und die HERAKLES-Studien zeigen, dass CNI-freie oder reduzierte Regimes einen wirksamen und sicheren Therapieansatz für die Erhaltungs-Immunsuppression nach Nierentransplantation darstellen. Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema? Diskutieren Sie das Pro & Contra der Alternativen zu CNI. Von Prof. Dr. med. Klemens Budde.

Weiterlesen