Wissen kompakt

International nimmt Österreich bei den durchgeführten Organtransplantationen einen der Spitzenränge ein. Die Situation rund um Organtransplantationen hat sich in den letzten Jahren stabil entwickelt. Als Organspender kommt in Österreich prinzipiell jeder Mensch in Frage, bei dem ein Hirntod festgestellt wurde und kein Widerspruch gegen die Organentnahme vorliegt. Im transplant-campus-Interview spricht Ao. Univ.-Prof. Dr. med. Zuckermann, Wien, über die Situation der Organspende in Österreich.

Weiterlesen

Uwe Schulz erläutert im Interview die geplante Richtlinienänderung bei der Allokation von Herztransplantaten, die zu einem die Situation der VAD-Patienten abbildet und eine Binnendifferenzierung bei HU-Liste erlaubt.

Weiterlesen

Im Jahr 2016 wurde am Uniklinikum Tübingen die erste Uterustransplantation in Deutschland durchgeführt. Im transplant-campus-Interview berichtet Prof. Dr. Sara Brucker über das Verfahren und die bisherigen Erfahrungen damit.

Weiterlesen

Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) koordiniert die postmortale Organspende in Deutschland. Im transplant-campus-Interview spricht Dr. Axel Rahmel, Medizinischer Vorstand der DSO, über den Stand der Organspende in Deutschland und über die aktuellen Herausforderungen.

Weiterlesen

Prof. Dr. Andreas Dösch beschreibt die Problematik einer Amiodarontherapie vor Herztransplantation und wie sich die Dauer der vorherigen Amiodarontherapie auf das Transplantationsergebnis auswirken kann.

Weiterlesen

Prof. Dr. Andreas Dösch gibt ein kurzes Update zur Mandela-Studie, in der die Nierenverträglichkeit, Wirksamkeit und Sicherheit einer Calcineurininhibitor (CNI)-freien Behandlung im Vergleich zu einer niedrig dosierten CNI-Behandlung und Everolimus bei frisch herztransplantierten Patienten untersucht wird.

Weiterlesen

In der Phase nach Herztransplantation ist der Organismus einer Reihe von Veränderungen unterworfen. Insbesondere die kardiale Denervierung kann eine relevante Sinustachykardie bedingen. Prof. Dr. Andreas Dösch beschreibt die Problematik und das mögliche Vorgehen nach Herztransplantation.

Weiterlesen

In der Mandela-Studie soll bei frisch herztransplantierten Patienten die Nierenverträglichkeit, Wirksamkeit und Sicherheit einer frühzeitigen Calcineurininhibitor-freien Behandlung verglichen werden mit der Standard-Behandlung. Prof. Dr. Andreas Dösch stellt die Studiensynopse vor.

Weiterlesen

Im Videointerview erläutert Prof. Dr. Björn Nashan, Hamburg, den derzeitigen Stand der Maschinenperfusion. Darin fließen die neuesten Daten vom ATC 2016 und eine Bewertung zur Einführung dieser Verfahren in die Regelversorgung in Deutschland ein.

Weiterlesen

Was bedeutet Adhärenz bei transplantierten Kindern und Jugendlichen, welche Faktoren beeinflussen die Adhärenz und wie sollte man bei Verdacht auf Non-Adhärenz vorgehen? Dr. Jenny Prüfe, Psychologin und Diplom-Rehabilitations-Pädagogin, erklärt, worauf man bei Kindern und Jugendlichen besonders achten sollte.

Weiterlesen