Die SARS-CoV-2-Pandemie hält die Welt in Atem. Auch Transplantationsmediziner fragen sich, welche Auswirkungen COVID-19 auf ihre Patienten hat. Auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Transplantationsmedizin (DTG) wurden dazu spannende aktuelle Daten präsentiert. Hier finden Sie eine Zusammenfassung interessanter Vorträge.

Weiterlesen

Was hat sich seit dem Inkrafttreten der Gesetzreform zur Organspende getan und von welchen Erfahrungen können die Transplantationsbeauftragten berichten – darüber wurde auf dem virtuellen Kongress der DSO intensiv diskutiert. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Organspende und Transplantation in Deutschland.

Weiterlesen

Was berichten die Publikums- und Fachmedien aktuell zur Organspende und Organtransplantation, welche interessanten Veröffentlichungen und Pressemitteilungen gibt es? Hier finden Sie eine Auswahl interessanter Nachrichten.

Weiterlesen

Die zum im September 2020 in Kraft getretene Richtlinie "Spendererkennung" der Bundesärztekammer wird von der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin deutlich begrüßt: Diese habe eine entscheidende Bedeutung für die Abläufe im Rahmen der Organspende auf den Intensivstationen und soll bestehende Rechtsunsicherheiten bei der Organspende durch klare und eindeutige Definitionen ablösen.

 

Weiterlesen

Ein Forschungsteam des Klinikums der Ruhr-Universität Bochum hat einen Test etabliert, der Aufschluss über die Immunreaktion auf das neuartige Coronavirus bei Patientinnen und Patienten gibt, die Immunsuppressiva einnehmen. Im Interview auf transplant campus erzählt Prof. Nina Babel über das überraschende Ergebnis: Die Patienten können trotz Immunsuppression eine gute Immunantwort auf SARS-Cov-2 erzielen.

Weiterlesen

Trotz aller Fortschritte in der Transplantationsmedizin wird deren Erfolg durch den zunehmenden Organmangel geschmälert. Die Schaffung transplantierbarer Organe mittels Tissue Engineering, also der biotechnologischen Herstellung komplexer Gewebestrukturen, stellt vor diesem Hintergrund eine mögliche Alternative dar. Eriselda Keshi und Prof. Igor M. Sauer geben einen Überblick über die technischen Methoden und den aktuellen Stand des 3D-Drucks von Organen und Geweben.

Weiterlesen

Wie unterscheidet sich nach einer Lungentransplantation ein Everolimus-basiertes Vierfach-Regime mit reduziertem Calcineurinhibitor (CNI) von einer Triple-Therapie mit Standard-CNI? Dieser Frage gingen Transplantationsmediziner an acht deutschen Zentren in einer prospektiven, randomisierten Studie nach.

Weiterlesen

Letermovir ist ein neuartiger viraler Terminaseinhibitor, der derzeit für die Prophylaxe gegen Cytomegalie (CMV)-Infektionen nach allogener Stammzelltransplantation zugelassen ist. Der Einsatz von Letermovir ist bei solider Organtransplantation befindet sich derzeit noch in der klinischen Entwicklung. Die Substanz könnte jedoch eine vielversprechende Ergänzung zu den derzeit verfügbaren Therapien zur CMV-Prävention darstellen.

Weiterlesen

Eine aktive Immunisierung mit Lebendimpfstoffen ist nach einer Transplantation in der Regel kontraindiziert. Doch wie geht man im Einzelfall bei einer akuten Exposition vor, zum Beispiel bei einem Masern-Ausbruch? Diskutieren Sie das Pro & Contra der aktiven Immunisierung nach Impfung. Von Prof. Dr. med. Burkhard Tönshoff.

Weiterlesen