Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) zog Jahresbilanz für das Jahr 2021: Die Organspendezahlen blieben auch im zweiten Jahr der Coronavirus-Pandemie nahezu unverändert.

Weiterlesen

Ein Team von Herzchirurgen und Transplantationsmedizinern aus den USA berichtete von der ersten erfolgreichen Transplantation eines genetisch modifiziertes Schweineherzens in einen Mann.

Weiterlesen

Die Chiesi News Hour jetzt On Demand: Was gibt es Neues aus der Transplantationsmedizin? Renommierte Expertinnen und Experten stellten wichtigen Publikationen der letzten 12 Monate bei der Chiesi News Hour auf dem DTG-Kongress 2021 vor.

Weiterlesen

Angesichts des anhaltenden Organmangels in Deutschland ist es unumgänglich, sich mit Alternativen zu beschäftigen und damit, die vorhandenen Organe bestmöglich zu verteilen. Zu diesen Themen äußerten sich Experten auf den diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Transplantationsmedizin (DTG).

Weiterlesen

Seit längerem wird an der Xenotransplantation von Schweineherzen geforscht, um eines Tages das Problem des Mangels an Spenderorganen zu lösen. Was sind die neusten Entwicklungen und wie sieht es bei anderen dringend benötigten Organen aus? Der Veterinärmediziner Prof. Dr. Eckhard Wolf arbeitet an der gezielten genetischen Modifikation von Schweinen als Spender von Zellen, Geweben und Organen für die Xenotransplantation. Er beantwortet unsere Fragen zum aktuellen Stand der Forschung.

Weiterlesen

Die Immunantwort von Organtransplantierten ist aufgrund der Immunsuppression abgeschwächt. Trotzdem mobilisieren die verschiedenen COVID-19-Impfstoffe die Immunabwehr von Transplantat-Empfängern auf verschiedenen Wegen und können sich dabei ergänzen. Das hat auch Auswirkungen auf die Teststrategie von transplanierten Patienten. Diese spannenden Ergebnisse liefert eine aktuelle Untersuchung aus Deutschland.

Weiterlesen

Wie unterscheidet sich nach einer Lungentransplantation ein Everolimus-basiertes Vierfach-Regime mit reduziertem Calcineurinhibitor (CNI) von einer Triple-Therapie mit Standard-CNI? Dieser Frage gingen Transplantationsmediziner an acht deutschen Zentren in einer prospektiven, randomisierten Studie nach.

Weiterlesen

Letermovir ist ein neuartiger viraler Terminaseinhibitor, der derzeit für die Prophylaxe gegen Cytomegalie (CMV)-Infektionen nach allogener Stammzelltransplantation zugelassen ist. Der Einsatz von Letermovir ist bei solider Organtransplantation befindet sich derzeit noch in der klinischen Entwicklung. Die Substanz könnte jedoch eine vielversprechende Ergänzung zu den derzeit verfügbaren Therapien zur CMV-Prävention darstellen.

Weiterlesen