Autor: Prof. Dr. Pratschke - Datum: 05.03.2020

Eurotransplant: Änderung der Führungsstruktur abgeschlossen

Eurotransplant hat seine Organisationstruktur neu definiert und umgesetzt. Nach fast fünf Jahren der Diskussionen, Anpassungen und Vorbereitungen trat die neue Eurotransplant-Führungsstruktur Anfang 2020 in Kraft. Prof. Dr. Johann Pratschke stellt die neue Struktur vor.

Umstrukturierung der Unternehmens- und Führungsstruktur von Eurotransplant

Die verantwortungsvolle Leitung einer Stiftung erfordert eine regelmäßige Überprüfung der Leitungsstruktur: Es muss sichergestellt werden, dass die Stiftung noch immer den aktuellen Verpflichtungen und Vorgaben der „Best Practices“ einer Non-Profit-Organisation entspricht. Im Jahr 2015 leitete der Vorstand von Eurotransplant in enger Zusammenarbeit mit Vertretern der verschiedenen Eurotransplant-Mitgliedsstaaten eine Überprüfung seiner Unternehmens- und Führungsstruktur ein. Das Ziel des Vorstands war es, eine Führungsstruktur und einen Prozess zu schaffen, die den Wünschen und Bedürfnissen der Mitglieder von Eurotransplant entsprechen, den Zentren und medizinischen Fachkräften effizient dienen und den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen gerecht werden.

Auf der Grundlage dieser Vorgaben hat der Vorstand eine neue Führungsstruktur für Eurotransplant entwickelt, deren Elemente nachfolgend vorgestellt werden.

Vorstand aus Generaldirektor und medizinischem Direktor

Es wurde ein Vorstand geschaffen, der aus Generaldirektor und medizinischem Direktor besteht. Nahezu alle Managementaufgaben und Verantwortlichkeiten werden in den Vorstand eingebracht. Dieser Vorstand ist verantwortlich für die Umsetzung der in der Vision und Mission von Eurotransplant definierten Ziele, für die Strategie und dem damit verbundenen Risikoprofil und für die sozialen Aspekte der Unternehmensführung, die für die Stiftung relevant sind. Die neue Struktur soll somit einen effizienten, effektiven und transparenten Kommunikations- und Entscheidungsprozess ermöglichen, der für die interne Organisation von Vorteil sein wird.

Aufsichtsrat

Ein Aufsichtsrat wird den Vorstand überwachen. Der Aufsichtsrat ist für die Ernennung der Vorstandsmitglieder verantwortlich, bewertet ihre Arbeitsweise und entscheidet über ihre Kompetenz zur Leitung des Büros in Leiden, Niederlande. Die Funktion des Aufsichtsrates besteht zum Teil aus der Kontrolle im Vorfeld, und zwar der Erteilung der Zustimmung, und zum Teil danach. Diese Kompetenzen wurden in den neuen Statuten weiter spezifiziert.

Die Mitglieder des Aufsichtsrats sind

  • Prof. Dr. Bruno M. Meiser (Vorsitzender – Bereich Transplantationsmedizin)
  • Guillaume J.H.C.M. Peeters, MA (Bereich Betriebswirtschaft)
  • Mrs. Irmtraut Gürkan (Bereich Finanzen)
  • Mr. György Juhász (Bereiche IT-Technologie, IT-Anwendungen und IT-Systeme)
  • Prof. Dr. Dirk E.M. Van Raemdonck (Bereich Transplantationsmedizin)

Verwaltungsrat und medizinisch-wissenschaftlicher Rat

Es werden zwei Gremien eingerichtet, die eine beratende Funktion gegenüber dem Vorstand haben.

  • Im Verwaltungsrat werden Vertreter der zuständigen nationalen Behörden an der Beratung in Finanzfragen und Fragen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) beteiligt sein.
  • Der medizinisch-wissenschaftliche Rat wird sich aus Vertretern der nationalen Transplantationsgesellschaften, einem Ethiker und Vertretern der Transplantationsprogramme (Mitglieder A, die satzungsgemäß von der Versammlung gewählt werden) zusammensetzen. Der medizinisch-wissenschaftliche Rat bereitet Empfehlungen für die Allokation und die Entwicklung der Allokation vor, berät dazu und kann alle medizinisch relevanten Themen adressieren.

Zustimmung der Gesundheitsministerien bei bestimmten Fragen

Bestimmte übergeordnete Fragen – wie der Beitritt neuer Mitgliedsstaaten, der Jahreshaushalt und Satzungsänderungen – bedürfen der Zustimmung des Verwaltungsrates und teilweise der Gesundheitsministerien der Eurotransplant-Mitgliedsstaaten.

Literatur

  1. Mitteilung von Eurotransplant vom 13.12.2019: Announcement change governance structure
  2. Mitteilung von Eurotransplant vom 20.02.2020: First meeting Eurotransplant Supervisory Board

    Autor: Prof. Dr. med. Johann Pratschke

    Prof. Dr. med. Johann Pratschke
    Direktor der Chirurgischen Klinik Campus Charité Mitte I Campus Virchow Klinikum in Berlin.
    Augustenburgerplatz 1
    13353 Berlin

    Disclosures

    Keine Interessenskonflikte

    Kommentare (0)

    Keine Kommentare gefunden!

    Neuen Kommentar schreiben