Autor: Redaktion transplant campus  - Datum: 01.09.2020

Lese-Tipp: COVID-19 – Hohe Mortalität nach Herztransplantation

Wie wirkt sich eine COVID-19-Infektion auf herztransplantierte Patienten aus? Eine Multizenterstudie aller deutschen Transplantationszentren liefert dazu jetzt Zahlen und herzmedizinische Erkenntnisse.

Herztransplantierte Patienten mit COVID-19 in Deutschland

In einer Studie unter Leitung der Uniklinik in Heidelberg wurde der Verlauf von 21 herztransplantierten Patienten in Deutschland untersucht, die in den ersten vier Monaten der Pandemie an COVID-19 erkrankten. Die meisten Patienten waren immunsupprimiert. Einige litten an Vorerkrankungen – darunter Bluthochdruck (71,4%), Dyslipidämie (71,4%), Diabetes mellitus (33,3%), chronisches dialysepflichtiges Nierenversagen (28,6%) und chronisch-obstruktive Lungenkrankheit/Asthma (19,0%).

Häufig schwerer Erkrankungsverlauf und hohe Mortalität

Das wichtigste Ergebnis dieser Erhebung, die in Clinical Research in Cardiology veröffentlicht wurden: Insgesamt acht der herztransplantierten Patienten, also mehr als ein Drittel (38,1%), erkrankten schwer. Alle schwer erkrankten Patienten mussten beatmet werden – sieben von ihnen (87,5%) verstarben. Demnach könnte das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bei herztransplantierten Patienten erhöht sein, ebenso wie die Mortalität.

Solche Schlussfolgerungen könnten zwar wissenschaftlich verlässlich noch nicht gezogen werden, dafür sei die Zahl der in der Studie erfassten Patienten zu gering, erläuterten die Mitautoren Priv.-Doz. Dr. med. Felix Schönrath und Prof. Dr. med. Christoph Knosalla in einer Pressemitteilung des Deutschen Herzzentrums Berlin. Die Studie gebe aber wichtige Hinweise, welche Auswirkungen der Infektion auf das Herz eine besondere und frühe Aufmerksamkeit erfordere. So zeigten sich bei den schwer erkrankten Patienten eine verminderte Funktion des rechten Ventrikels, neu auftretende Herzrhythmusstörungen und thromboembolische Ereignisse signifikant erhöht, ebenso wie bestimmte Biomarker im Blut (kardiales Troponin T hochsensitiv, NT-proBNP).

Insgesamt wenig Infektionen

Die anderen 13 Patienten (61,9%) zeigten nach der Herztransplantation trotz kontinuierlicher Immunsuppression und hoher Prävalenz von Komorbiditäten einen nicht schweren Verlauf. Typische Symptome in dieser Studie waren Dyspnoe (85,7%), Husten (76,2%) und Myalgie/Müdigkeit (76,2%), gefolgt von Rhinitis (66,7%) und Fieber (66,7%). Nur ein Patient (4,8%) hatte über Anosmie oder Geschmacksverlust berichtet.

Derzeit werden pro Jahr in Deutschland etwa 250-350 Herztransplantationen durchgeführt. Die Daten aus den ersten Monaten der Pandemie in Deutschland zeigen mit insgesamt 21 Patienten eher eine niedrige Zahl von Herztransplantationsempfängern mit COVID-19-Infektion – möglicherweise die Folge eines stärkeren Bewusstseins bei transplantierten Patienten, die bereits vor der COVID-19-Pandemie allgemein in Infektionsprävention und Hygienemaßnahmen geschult wurden.

Bisher kaum standardisierte Behandlungsstrategien

Die jetzt veröffentlichte Studie sei nur einer von vielen Schritten hin zu einem besseren Verständnis der Zusammenhänge, so Prof. Christoph Knosalla – „aber es ist wichtig, dass wir diese Schritte gemeinsam gehen“. Die vorliegende Abfrage und Publikation der genauen Behandlungsverläufe in allen deutschen Transplantationszentren gebe allen Beteiligten wichtige Informationen und Rückversicherung über das Vorgehen der Kolleginnen und Kollegen an den jeweils anderen Kliniken.

Einheitliche, wissenschaftlich abgestimmte Strategien zur Behandlung herztransplantierter Patienten mit COVID-19 gebe es aufgrund der – auch weltweit – noch zu wenigen Verlaufsdaten bisher kaum. Die Studie werde nun fortgesetzt, der Schwerpunkt liege dabei auf der Untersuchung, ob und wie stark die überlebenden Patienten Antikörper gegen das Virus entwickelt haben.

Hier gelangen Sie zur Studie im Volltext: COVID-19 among heart transplant recipients in Germany: a multicenter survey

Literatur:

  • Rivinius R et al. COVID-19 among heart transplant recipients in Germany: a multicenter survey. Clin Res Cardiol 2020; 11:1-9.
  • Hohe Mortalität. Pressemitteilung des Deutschen Herzzentrums Berlin vom 31.08.2020, https://idw-online.de/de/news753249

Autor: Redaktion transplant campus

Autor: Redaktion transplant campus

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben